Aktuell

Abtransport von Bohrgut

12.03.2013: Um einen 24-Stunden-Betrieb sicherzustellen, muss das während der Bohrarbeiten anfallende Bohrgut laufend abtransportiert werden.

In der ersten Bohrsektion, die mit einem Durchmesser von knapp 60 Zentimetern bis 1000 Meter in den Untergrund vordringt, werden rund 80 bis 100 Kubikmeter Material pro Tag mit der Spülflüssigkeit an die Oberfläche befördert. Ein Grossteil davon wird direkt zur Deponie Tüfentobel transportiert, deren Öffnungszeit bis Ende März auf etwa 6 bis 20 uhr ausgeweitet wird. Nachtransporte werden nach Möglichkeit vermieden. Die Stahlrohre für die erste Bohrsektion wurden vergangene Woche von der Firma Debrunner Acifer zum Bohrplatz geliefert.

Aktueller Bohrstand

4450

Themen
Konzept, Webdesign by Festland | CMS TYPO3