Aktuell

Vorbereitungen für Tiefbohrung laufen

Bauarbeiten am Bohrplatz

29.06.2011: Nachdem die Rückbauarbeiten abgeschlossen sind, beginnt auf dem 18'000 m2 grossen Gelände zwischen der Rechenwaldstrasse, der ARA und der Sitter die nächste Bauphase: der Bohrplatz wird für die erste Bohrung vorbereitet.

Die Vorbereitungen für die Bohrung dauern ein halbes Jahr, dies liegt an der Komplexität und Dimension des Vorhabens. Für die Bohrung selbst wird zum Beispiel Elektrizität mit einer Leistung von bis zu fünf Megawatt benötigt, weshalb eine neue Zuleitung gebaut werden muss. Der Bohrplatz selber hat in etwa die Grösse eines Fussballfeldes. Um die Anforderungen des Hochwasserschutzes zu erfüllen, wird der Bohrplatz im Bereich des Sitterufers um rund einen Meter aufgeschüttet. Im Bohrplatz werden insgesamt drei betonierte «Bohrkeller» mit Standrohren bis ins Festgestein erstellt, zwei für die Bohrungen, einer als Reserve. Ein Wasserbecken und mehrere Tanks stellen das Stapelvolumen zur Verfügung, das für die Bohrungen sowie für die anschliessenden Messungen und Tests gebraucht wird. Bis zur ersten Bohrung sind rund 20 Personen – bei den Sankt Galler Stadtwerken sowie externen Partnern und Beratern – mit den Vorbereitungsarbeiten beschäftigt. Container für Unterkunft und Büros sowie ein Info-Pavillon gehören auch zum Bauumfang.

Wer sich für die Fortschritte auf der Baustelle interessiert, kann diese über die Webcam mitverfolgen. Ab 1. Quartal 2012 können auch Führungen gebucht werden.

Aktueller Bohrstand

4450

Themen
Konzept, Webdesign by Festland | CMS TYPO3