Aktuell

Fördertests gestartet

18.07.2013: Die Bohrarbeiten für die vierte Bohrsektion konnten Anfang Juli erfolgreich abgeschlossen werden. Mit den bevorstehenden Fördertests geht das Geothermie-Projekt nun in seine spannendste Phase.

Mit der vierten Bohrsektion wurden rund 400 Meter Kalkgestein der für die Nutzung anvisierten Malm-Schicht durchbohrt und eine Bohrtiefe von rund 4450 Meter erreicht. Erneut folgten im Anschluss umfangreiche geophysikalische Bohrlochmessungen. Teil davon war auch eine Bohrlochseismik, die mit kleinsten Sprengungen in oberflächennahen Bohrlöchern über dem Zielgebiet durchgeführt wurde. Derzeit wird das Bohrloch zwischen 4000 und 4450 Meter Tiefe mit verdünnter Salzsäure von Bohr- und Gesteinsresten gereinigt.

Erste Ergebnisse im August
Mit den Fördertests wird die Schicht des Malmkalk erstmals auf Vorkommen von Thermalwasser überprüft. Beim gewählten Airlift-Verfahren können im Sittertobel zeitweise Wasserdampf sichtbar werden. Dies könnte ein erster Hinweis auf ein allfälliges Wasservorkommen sein. Die definitive Bestätigung, ob genügend Wasser vorhanden ist, folgt nach der Auswertung der Fördertests im August.

Aktueller Bohrstand

4450

Themen
Konzept, Webdesign by Festland | CMS TYPO3