Aktuell

SRF: Grosse Hoffnung Geothermie

In die Nutzung der Wärme aus der Tiefe werden europaweit grosse Hoffnungen gesetzt. St.Gallen ist nicht allein. Und das gilt auch für das Warten auf den Bohrturm. Weil nur wenige Bohranlagen die Anforderungen erfüllen und die Auftragsbücher der Bohrunternehmer voll sind, gibt es mittlerweile bei verschiedenen Geothermie-Projekten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden Verzögerungen. In St.Gallen wird die Bohranlage dank erfolgreicher Verhandlungen voraussichtlich im November eintreffen. Die ITAG wird bereits geplante Bohrungen zugunsten des Projektes in St.Gallen verschieben.


10vor10 vom 30.05.2012
Weitere Videos
Aktueller Bohrstand

4450

Themen
Konzept, Webdesign by Festland | CMS TYPO3