Aktuell

Grünes Licht für das Geothermie-Projekt

Was man sich in St.Gallen erhofft hatte, ist eingetreten: Die ersten Auswertungen des Abbilds vom Untergrund der Stadt St.Gallen fördern die benötigten Informationen zutage und klären die Standortfrage für das geplante Geothermie-Heizkraftwerk. Die Daten zeigen eindeutig, dass die Störungszone von der Au aus am besten angebohrt werden kann.


Weitere Videos
Aktueller Bohrstand

4450

Themen
Konzept, Webdesign by Festland | CMS TYPO3